Hallo, wir sind Creative Fabrica

Indem wir zusammen mit Künstlern und Designern arbeiten, bieten wir eine kreative Plattform mit genau den Tools und den Dateien, die du für deine nächste Idee oder dein nächstes Projekt brauchst.

How To: Hitzetransfer ohne Plotter

Möchtest du Hitzetransfer ausprobieren, aber hast keinen Plotter? Kein Problem!

How to make heat transfers without a cutting machine

Für dieses Tutorial haben wir mit der fantastischen Naomi Morris von How To Heat Press zusammengearbeitet. Seit 2016 teilen Naomi und ihr Partner Dan ihre besten Tipps für das Arbeiten mit Hitzepressen und Plottern auf ihrem Blog. Lies weiter um zu erfahren, wie man wunderbare T-Shirts macht, ohne einen Plotter zu verwenden!

 

Benötigtes Material

  • Gratis Online-Software Avery oder Cricut Design
  • Leichtes Stofftransferpapier
  • Tintenstrahldrucker
  • Weißes T-Shirt (100% Baumwolle oder Polyester-Baumwolle-Mix)
  • EasyPress oder Bügeleisen

Das tolle an dieser Art von Transfer ist, dass man es ganz einfach mit einem Tintenstrahldrucker und einem Bügeleisen machen kann – man braucht keine teuren Geräte! Wir verwenden die Cricut EasyPress um den Transfer zu pressen, aber nur, weil es einfacher ist, nicht notwendig!

Schritt für Schritt

Das Design für den Druck vorbereiten

love roses png

Hier verwenden wir diese Love Roses Clipart, exclusiv bei Creative Fabrica. Es ist in verschiedenen Formaten erhältlich, aber wir verwenden hier die PNG-Datei. 

Wir benutzen den Cricut Design Space. Das hier musst du am Anfangen machen:

  • Lade die ZIP-Datei auf deinen Computer herunter. 
  •  
  • Lade das PNG-Bild in den Cricut Design Space – wähle “complex image”, verwende das Radiergummi-Tool und entferne den Rand um das Bild herum. Speichere das Bild als “print and cut image”.
  • Füge das Bild in ein neues Projekt ein.
  • Wähle die Größe für dein Bild (ca 20cm breit für ein Kinder-T-Shirt)
  • Klicke auf “Make It”.

 

 

Jetzt kannst du die Mattenvorschau sehen. Für einen leichten Stofftransfer (wie wir ihn vorhaben), musst du die Matte noch spiegeln (“mirror”). Dann wird das Design richtig herum auf den Stoff übertraben. Klicke auf “continue”.

 

 

Drucke den Hitzetransfer

Klicke jetzt auf “send to printer”. Wähle deinen Drucker aus und stelle sicher, dass die “bleed”-Einstellung aus ist, da du es nicht mit einem Plotter ausschneiden möchtest. Stattdessen schneidest du es mit der Hand aus.

Naomi schneidet dunkle Stofftransfers normalerweise mit einem Cricut Maker aus, weil sie nicht möchte, dass unbedruckte weiße Lücken zu sehen sind. Aber da wir hier etwas mit einem weißen Hintergrund auf ein weißes T-Shirt pressen, ist das in diesem Fall kein Problem. Es reicht, nur um den Rand des Designs herumzuschneiden.

Klicke jetzt auf “print”.

 

 

Sobald der Druck fertig ist, schneide das Design mit einer Schere aus. Lasse dabei einen schmalen Rand um das Design herum. Es muss nicht perfekt sein, man sieht den Unterschied am Ende nicht. Versuche, die Ecken rund zu schneiden, damit sich das Design später nicht ablöst.

 

 

Sobald du um das Bild ausgeschnitten hast, bist du bereit zum Pressen!

 

 

Hitzepresse

Mach dein Bügeleisen oder die EasyPress and und lass es erhitzen. Du findest eine Anleitung zum Bügeln von leichtem Stofftransfer hier.

Für die EasyPress gibt es keine offiziellen Einstellungen für das Transferpapier. Naomi und Dan verwenden ca. 170°. Die Pressdauer hängt von der Größe des Bildes ab. Wir pressen ungefähr 60 Sekunden lang.

Für ein Bügeleisen gelten folgende Zeiten:

  • Ein ganzes Blatt – 3 Minuten
  • Ein halbes Blatt – 90 Sekunden
  • Ein Viertelblatt – 45 Sekunden

 

 

Platziere dein T-Shirt auf deiner EasyPress-Matte oder Silikonmatte. Wenn du ein Bügeleisen verwendest, kannst du auch einen Kissenbezug nehmen. Stelle nur sicher, dass du auf eine glatte und feste Oberfläche presst.

Erhitze dein T-shirt für ein paar Sekunden, um Feuchtigkeit und Falten zu entfernen.

 

 

Warte, bis dein T-Shirt abgekühlt ist und positioniere das Bild auf deinem Shirt mit der farbigen Seite nach unten. Du kannst auch Hitzetape verwenden, um es sicher an seinem Platz zu halten.

 

 

Presse dein Design.

Wenn du ein Bügeleisen nimmst, halte dich an die oben angegebenen Zeiten. Wenn du eine EasyPress verwendest, presse für 60 Sekunden bei ca. 170° (oder halte dich an die Angaben des Herstellers, wenn du ein anderes Bild verwendest). Naomi hat das Bild in zwei Hälften gepresst, da sie nur die kleine EasyPress verwendet hat. Sie hat starken Druck verwendet.

 

 

Warte ein paar Minuten, damit das T-Shirt abkühlen kann. Ziehe dann das Papier langsam ab und schau nach, ob das Design gut auf deinem T-Shirt hält.

 

 

Viel Spaß mit dem T-Shirt!

Hier ist das fertige Shirt. Süß, oder?

 

 

So ein hübsches Design!

 

 

 

 

Join newsletter!

Be the first to know when we publish a new article. Join The Artistry newsletter now:


Erhalte unlimitierte Schriftarten

Gratis Grafiken

Jede Woche veröffentlichen wir neue Premium Grafiken gratis, einige nur für kurze Zeit

Weiter
984933 Grafiken

Erhalte Zugriff auf 984933 Grafiken als Teil unseres Grafiken Abos. Schau sie dir jetzt an!

Weiter
Angebote

Unsere Rabattangebote sind Premiumprodukte für nur $1. Nur für eine Woche verfügbarl!

Weiter
Tägliche Deals

Jetzt herunterladen

Den nächsten Artikel lesen


Wie erstellst du ein Flatlay, um deine Kunstwerke zu präsentieren?

Fünf Tipps für die besten Bilder in den sozialen Medien.

Artikel lesen

Quiz: Creative Fabrica Weihnachtsquiz!

Bist du ein Weihnachts- und Bastel-Trivia-Profi?

Artikel lesen

5 inspirierende Blogs, die du kennen solltest

DIY, Deko, Basteln mit Kindern - diese Blogger werden dich inspirieren!

Artikel lesen

How to create a background for your Zoom calls

Follow the steps and learn how to do it yourself!

Artikel lesen

Pop-Up-Karten Anleitung

Pop-Up-Karten: Eine persönliche und lustige Grußkarte.

Artikel lesen
Tägliche Deals

Jetzt herunterladen
Angebote
Tägliche Deals

Jetzt herunterladen