Hallo, wir sind Creative Fabrica

Indem wir zusammen mit Künstlern und Designern arbeiten, bieten wir eine kreative Plattform mit genau den Tools und den Dateien, die du für deine nächste Idee oder dein nächstes Projekt brauchst.

Print on Demand für Anfänger

Lerne, wie du deinen eigenen POD Store eröffnen und anfangen kannst, Geld zu verdienen!
Print On Demand: The Beginner's Guide
 
 
Print on Demand ist ein Geschäftsmodell, das in den letzten Jahren sehr beliebt geworden ist. Man kann damit bei geringem Risiko passives Einkommen generieren. Und es kann viel Spaß machen!
 
Für unseren Anfänger-Guide haben wir Christina Sisson kontaktiert. Sie ist Miteigentümerin von Merch Money, einer Print on Demand-Training-Community. Print on Demand ist das Bedrucken von Kleidung, Schreibwaren, Büchern und vielem mehr auf Abruf.
 
Vor einigen Jahren musste man noch eine ganze Charge bedrucken, wenn man Merch mit eigenen Designs verkaufen wollte. Das war mit sehr viel Risiko verbunden. Warum? Wenn niemand deine Produkte kauft, verlierst du das ganze Geld, das du investiert hast. 
 
Mit Print on Demand (POD) hast du dieses Risiko nicht. Wenn du etwas verkaufst, verdienst du Geld. Wenn du nichts verkaufst, verlierst du aber kein Geld. Der Prozess ist sicher und einfach.
 
Du hast eine Idee für ein Produkt. Du entwickelst die Idee und lädst dein Design bei der Webseite eines Druckpartners hoch. Wenn ein Kunde eine Bestellung tätigt, wird dein Druckpartner das Produkt bedrucken und verschicken. Du hast keine Startkosten und brauchst kein Inventar.
 
Für unsere Expertin Christina sind das die größten Vorteile des Modells. Du kannst individuelle Designs für Produkte erstellen, die du niemals berührst oder verschicken musst. Mit POD wird ein Produkt nicht bedruckt, solange keine Bestellung eingegangen ist. Es entsteht auch keine Mehrarbeit für dich, wenn ein Kunde eine Bestellung aufgibt, da sich jemand anderes um den ganzen Prozess kümmert. 
 
 
Print On Demand: The Beginner's Guide
Einer der größten Vorteile von POD ist, dass du keine Produkte lagern musst
 

POD Geschäftsmodelle

Es gibt zwei verschiedene Arten von POD Geschäftsmodellen. POD Fulfillment-Services und POD Marktplätze.
 

POD Fulfillment s´Services

POD Fulfillment Services verwalten Bestellungen, die du über deine Webseite integrierst. Du kannst sie auch mit Shopify oder Etsy integrieren.
 
Der erste Schritt ist, ein Design zu erstellen oder zu kaufen. Danach suchst du das Produkt aus, auf welches das Design gedruckt werden soll. Das Unternehmen stellt dir dazu einen Katalog bereit, aus dem du dein Produkt aussuchen kannst. Zuletzt lädst du das Produkt auf deiner Webseite, deinem Shopify- oder Etsy-Store hoch.
 
Mit POD Fulfillment, bist du der offizielle Verkäufer. Du musst dich um Steuern und Kundenservice kümmern. Abgesehen davon erledigt dein Fulfillment-Partner den Rest.

Drei bekannt POD Fulfillment Services sind Printful, Printify und Gooten, aber es gibt noch hunderte andere mit verschiedenen Produkten überall auf der Welt.

  • Printify. Einer der größten Vorteile dieser Plattform ist der Mockup-Generator. Mit diesem Tool kannst du nachsehen, wie dein Design auf dem fertigen Produkt aussehen wird.
  • Printful. Diese Plattform ist der beste Partner, wenn du weltweit versenden möchtest. Es gibt keine Mindestbestellmengen. Dort kannst du auch individuelles Branding für Tags und Umschläge erstellen.
  • Gooten. Dieses Unternehmen hat ein bekanntes Herstellernetzwerk. Sie kümmern sich um alle Prozesse ihrer Drittanbieter, sodass du dir darüber keine Gedanken machen musst.

POD Marktplatz

POD Marktplätze bieten viele Dienstleistungen an. Zunächst stellen sie die Webseite und den Kundenservice. Sie managen auch das Marketing, Drucken und den Versand. Du musst nur die Designs erstellen oder kaufen und sie auf der Seite hochladen. Die Marktplätze erhalten jedes Mal eine Kommission, wenn jemand eines deiner Produkte kauft.
 
Wenn du mit einem Marktplatz arbeitest, bist du nicht der offizielle Verkäufer. Das heißt, dass du keinen Kundenservice anbieten musst und dich nicht um die Steuern kümmern musst.
 
Es gibt verschiedene POD Marktplätze, aber hier ist eine Liste mit den beliebtesten und bekanntesten:
 
 
  • Merch by Amazon. Dieser Marktplatz hat einen recht einfachen Anmelde- und Genehmigungs-Prozess.
 
  • RedBubble. Diese Plattform ist ein Marktplatz für unabhängige Künstler. Du hast hier volle Kontrolle über die Endprodukte und Preise. 
 
  • Spreadshirt. Dieses Unternehmen kennt sich mit bedruckter Kleidung und Accessoires aus. Sie legen besonderen Wert auf ökologische Produktionstechniken.

 

  • Teepublic. Teework erlaubt es unabhängigen Künstlern seit 2013, über ihre Plattform zu verkaufen. Die hohe Produktqualität und ihr Einsatz für die Umwelt sind die zwei größten Vorteile

 

  • Zazzle. Eine der besten Optionen für Schreibwaren. Hier findest du Designs von beliebten Marken wie Pixar, Universal oder der Sesamstraße. 
 
  • TeeSpring. Diese Plattform hat Zugang zum Instagram-Checkout und ist die einzige POD-Webseite mit diesem Service. 
 
  • CafePress. Eine gute Wahl, wenn du auf Kleidung drucken möchtest. Sie haben es sich zum Ziel gesetzt, den Menschen nicht aus dem Auge zu verlieren, indem sie es Leuten erlauben, sich auszudrücken. 
 
  • Fine Art America. Spezialisiert sich auf Wall Art, Deko und Lifestyle und ist eine der besten Optionen für den Verkauf von Postern. 
 
  • Society6. Auf dieser Plattform dürfen Künstler nur ihre eigenen Designs verkaufen. 
 
  • Designs by Humans. Hier findest man eine schöne Auswahl an Designs zum Thema Anime, Comics, Gaming und Cartoons. 
 
  • SunFrog. Jeder Verkauf ist inklusive einer 100%-Zufriedenheits-Garantie. 
 
  • Kindle Direct Publishing. Dies ist ideal für das eigenständige Veröffentlichen von eBooks. Du kannst Millionen von Lesern bei Amazon erreichen und bis zu 70% der Einnahmen erhalten.
 
  • Ingram spark. Du kannst auf dieser Webseite Hardcover, Taschenbücher und eBooks in Farbe und schwarzweiß veröffentlichen. 
Print On Demand: The Beginner's Guide
Du kannst ein Modell aussuchen, bei dem ein Partner deine Produkte bedruckt.

POD-Lizenzen

POD ist auch eine Geschäftsoption für Leute, die nicht ihre eigenen Designs erstellen können. Bei Creative Fabrica haben wir eine ganze Sektion mit Produkten, die eine POD-Lizenz umfassen.
 
Wenn du Designs von Dritten verwenden möchtest, nimm dir etwas Zeit, die rechtlichen Rahmenbedingungen in Erfahrung zu bringen. Um die Arbeit von anderen zu verwenden, benötigst du eine Lizenz. Bei Creative Fabrica bieten wir zwei verschiedene Lizenzen an: Basic POD und Full POD.
 

Die Basic POD-Lizenz

 
Mit der Basic POD-Lizenz kannst du Grafiken auf POD-Seiten hochladen, allerdings unter der Bedingung, dass sie sich deutlich vom Original unterscheiden müssen. Das bedeutet, dass du klare Veränderungen an dem gekauften Design vornehmen musst. Dein finales Design muss einzigartige Elemente beinhalten, die das Original nicht hat und die beide Versionen klar voneinander abgrenzt. 
 

Die Full POD-Lizenz

 
Wenn du ein Design mit einer Full POD-Lizenz kaufst, kannst du es ohne Veränderungen auf POD-seiten hochladen und das Design so, wie es ist, verwenden.
 
Die einzige Begrenzung ist, dass du die Datei für niemand anderes zur Verfügung stellen darfst.
 
Print On Demand: The Beginner's Guide
POD ist der einfachste Weg, Kleidung mit deinen Designs zu erstellen

Wie du mit Print on Demand noch heute anfangen kannst

Christina Sisson empfiehlt für den Anfang das Marktplatz-Modell. Ihrer Ansicht nach ist es einfacher.
 
Bei den meisten Marktplätzen ist der erste Schritt, einfach zur Webseite zu gehen und einen Account zu erstellen. Einige Seiten nennen dich einen “Verkäufer”, andere einen “Künstler”. Es gibt unseres Wissens nach keine Marktplätze, die Exklusivität von Designs einfordern, d.h. du kannst die gleichen Designs auf verschiedenen POD-Seiten hochladen.
 
Lege also zunächst einen Account an. Lies dir die AGB und rechtlichen Bestimmungen der POD-Marktplätze, die du verwendest, sorgfältig durch. Dort erfährst du alle Details und Anforderungen an die Designs, die du hochlädst.
 
Wenn du ein Künstler oder Grafikdesigner bist, kennst du dich mit Designsoftware bereits aus. Du kanst Programme wie Adobe Photoshop, Illustrator oder InDesign verwenden. Du kannst Designs in jeder Software erstellen, die du magst. Du musst dich nur an die Datei- und Größenbestimmungen des jeweiligen Marktplatzes halten.
 
Wenn du kein Künstler oder Grafikdesigner bist, gibt es auch viele Optionen für dich! In der POD-Kategorie bei Creative Fabrica haben wir über 40.000 Designs mit der vollen POD-Lizenz.
 
Wenn du gelernt hast, wie man Grafiken bearbeitet, kannst du auch die Dateien mit der Basic POD-Lizenz verwenden. Aber beachte, dass sich das Design dann deutlich vom Original entscheiden muss, damit die Benutzung von der Lizenz abgedeckt ist.
 
Du kannst POD-Dateien auch mit einfach zu benutzender Web-Design-Software bearbeiten. Einige Beispiele sind Canva, PixTeller, DesignWizard oder Merch Informer Designer. Du kannst die Größe der Dateien anpassen, sodass sie vom Marktplatz deiner Wahl akzeptiert werden, und sofort mit dem Hochladen beginnen.
 
Wenn ein Kunde eines deiner Designs auf dem Marktplatz kauft, fängst du an, Geld zu verdienen.
 
 
 

 

Print On Demand: The Beginner's Guide
POD ist auch eine einfache Methode, Wall Art zu erstellen und zu versenden

 

Zusätzliche Ressourcen

 
POD kann jedem dabei helfen, etwas Extra-Geld mit einem flexiblen Zeitplan zu verdienen und ist eine tolle Methode, das Einkommen ein wenig aufzubessern. Es kann auch deine Chance sein, deinen normalen Job hinter dir zu lassen und eine Entrepreneur zu werden. Je mehr Zeit und Fokus du in dein Print on Demand-Geschäft steckst, desto höher wird der Gewinn.
 
Die Community von Creative Fabrica hat sich sehr interessiert gezeigt, mehr über POD zu lernen. Deswegen wirst du noch öfter etwas zu diesem Thema hier bei The Artistry lesen. 
 
Vielleicht möchtest du auch noch mehr Tipps von POD-Unternehmern. Dazu kannst du bei Merch Moneys podcast und YouTube-Kanal vorbeischauen. Dort zeigen dir Christina und ihre Geschäftspartnerin Helen Kinson ihre besten Tipps und Tricks.

Join newsletter!

Be the first to know when we publish a new article. Join The Artistry newsletter now:


Erhalte unlimitierte Schriftarten

Gratis Grafiken

Jede Woche veröffentlichen wir neue Premium Grafiken gratis, einige nur für kurze Zeit

Weiter
984933 Grafiken

Erhalte Zugriff auf 984933 Grafiken als Teil unseres Grafiken Abos. Schau sie dir jetzt an!

Weiter
Angebote

Unsere Rabattangebote sind Premiumprodukte für nur $1. Nur für eine Woche verfügbarl!

Weiter
Tägliche Deals

Jetzt herunterladen

Den nächsten Artikel lesen


DIY Stickkörbe

Lerne, wie man diese süßen DIY-Stickkörbe herstellt!

Artikel lesen

10 essentials you must add to your first sewing box

Use this checklist to update your supplies.

Artikel lesen

The best TV shows about crafting

Boost your creativity with these great TV shows.

Artikel lesen

Cricut Infusible Ink für Anfänger

Entdecke diese neue Technik. Sie ist großartig!

Artikel lesen

Blumenkranz-Foil Quill Anleitung

Erhalte die wichtigsten Tipps für das Basteln mit der Folien Quill.

Artikel lesen
Tägliche Deals

Jetzt herunterladen
Angebote
Tägliche Deals

Jetzt herunterladen